Hochwassereinsatz in Halle (Saale) 

Einsatzart:

Hochwasser

Einsatzort:

Halle (Saale), Stadtgebiet

Alarmierung:

Datum: 04.06.2013
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Einsatzende:

Datum: 05.06.2013
Uhrzeit: 09:00 Uhr

Einsatzdauer:

15 Std. und 00 Min.

Mannschaftsstärke:

4

alarmierte Einheiten:

FF Riestedt

7. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft

8. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft

(nur die Einsatzkräfte, welche um 18:00 Uhr alarmiert wurden) 


Bericht:

Am Dienstag, den 4. Juni 2013 wurde die Freiwillige Feuerwehr Riestedt um 18 Uhr zur Unterstützung des 7. Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft für die Hochwasserlage in Halle (Saale) mit alarmiert. Um die weitere Einsatzbereitschaft in Riestedt zu gewährleisten, stellten sich 4 Kameraden unserer Wehr zur Verfügung, welche gemeinsam mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg am Einsatz daran teilnahmen. Der Sammelpunkt des 7. und 8. Zuges war der Parkplatz "Querfurter Platte" an der A38. Nachdem alle alarmierten Einsatzkräfte am Sammelplatz ankamen, fuhr man in einem geschlossenem Verband in Richtung Halle (Saale). Aufgabe der Einsatzkräfte war es, die in Halle befindlichen Einsatzkräfte zu unterstützen und einen Teil abzulösen. Der Einsatzort für die Kameraden des 7. Zuges war eine Kreuzung auf dem Robert-Franz-Ring, welche drohte mit Wasser voll zu laufen und weitere Schäden an Gebäuden anzurichten. Mit mehreren Fahrzeugpumpen und Tragkraftspritzen wurde versucht, das zufließende Wasser zurück über die Dämme zu pumpen und diese nebenbei mit Sandsäcken weiter zu erhöhen und zu stabilisieren. Trotz großer Bemühungen der Feuerwehren, des Technischen Hilfswerkes und vielen freiwilligen Helfern kam gegen 1:00 Uhr doch die Erkenntnis, dass das Wasser zu schnell steigt. Ab diesem Zeitpunkt zogen sich die Einsatzkräfte langsam aus dem Kreuzungsbereich zurück. Gegen 2:30 Uhr wurde der Einsatzbereich ganz aufgegeben, da der Wasserpegel zu schnell anstieg und eine zu große Gefahr für die Einsatzkräfte bestand. Um 3:00 Uhr verließ ein Großteil der Einsatzkräfte des 7. Zuges den Einsatzbereich und fuhr zu einer Schule, damit sich die Kameraden ausruhen und stärken konnten. Lediglich die Freiwillige Feuerwehr Allstedt blieb am Einsatzort, um diesen abzusichern. Am Mittwochmorgen wurden wir dann gegen 8:00 Uhr von anderen Einsatzkräften abgelöst und konnten somit erstmal wieder zurück in Richtung Heimat fahren.


ungefährer Einsatzort:

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.


Bilder:


Video:

Freiwillige Feuerwehr Riestedt
Schulstraße 53a
06526 Sangerhausen

kontakt@feuerwehr-riestedt.com

Notruf: 112
Tel.: 03464/579340

Riestedt, ein Ortsteil der Stadt Sangerhausen, liegt im Südwesten von Sachsen-Anhalt, 
im Landkreis Mansfeld-Südharz. Mit seinen 1333 Einwohnern und
einer Fläche von 1.419,5 ha ist Riestedt mit einer der größten Ortsteile der Stadt.
Angrenzend an dem Ort verläuft die Bundesstraße B 86 sowie die Bahnstrecke
Halle-Kassel. Neben einem Bahnhof an dieser Bahnstrecke, findet man in Riestedt
einen Kindergarten, eine Freie Grundschule, eine Minigolfanlage und vieles mehr.
Durch seinem ländlichen Flair, mit vielen Kleinbauern und einer Agrargesellschaft, durch die kleineren und mittelständigen Betriebe sowie durch das Vereinsleben
ist Riestedt sehr geprägt und somit ein beliebter Wohnort für Groß und Klein.

Tuesday the 23rd - - Free Joomla 3.5 Templates.